E-Commerce Recht


Semester:
WS 2004/2005

LVA-Typ:


Integrierte Lehrveranstaltung

Stunden:


2 (1 Einheit Vortrag und 1 Einheit Übung; wobei die Klasse für die Übung geteilt wird)

Vortragender:


Mag. Dipl.-Ing. Dr. Michael Sonntag
Institut für Informationsverarbeitung und Mikroprozessortechnik (FIM), Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

Zeit:


Die LVA wird geblockt abgehalten. Genaue Termine folgen später (wahrscheinlich 5 mal 6 Einheiten)!

Ort:


FH Joanneum in Graz. Der genaue Raum wird noch bekanntgegeben!

Inhalt:


E-Commerce ist ein sehr breites Gebiet, auf dem sich eine Vielzahl von rechtlichen Fragen stellen. Da das Internet ebenso wie firmeninterne Computer und Netzwerke für ein modernes Unternehmen unverzichtbar sind, müssen diese Aspekte beachtet werden. Ziel der LVA ist es, den Studenten eine Einführung in die wichtigsten rechtlichen Gebiete in Verbindung mit elektronischer Kommunikation und Netzwerken zu geben. In einigen Fällen werden Themen auch in größerer Tiefe behandelt, während in anderen nur die Probleme im Überblick dargestelt werden. Dies dient dazu, dass die Teilnehmer später den Bedarf für eine Beratung durch Spezialisten erkennen können sollen.

Die Themen werden entsprechend dem Österreichischen und dem EU-Recht behandelt, wobei in Ausnahmefällen auch spezifische internationale Regelungen vorkommen.

Folgende Gebiete werden behandelt:

  • Urheberrecht (Grundwissen vorausgesetzt): Schutz von Computerprogrammen und Datenbanken, Schutz von Metadaten, Mißbrauch von Computerprogrammen und Zugangsdaten
  • Domain Names: Schutz von Domain Names (Wettbewerb, Urheberrecht, Markenrecht, Namensrecht, ...), Domain grabbing/RDNHJ, Streitschlichtungsverfahren
  • "Recht der Webseiten": Informationspflichten, Haftung, Rechtsfragen von Linking und Framing
  • Konsumentenschutz: Informationspflichten, Rücktrittsrecht, Zeit und Ort des Zugangs von Nachrichten, AGBs
  • Werbung: Meta-Tagging, Word-Stuffing, Pop-ups, E-Mail Werbung, Bannerwerbung
  • Elektronische Singaturen: Rechtsfolgen, Ausnahmen, technischer Hintergrund, Anwendungen
  • Datenschutz: Normal vs. Sensible Daten, Ausnahmen, Rechte der Betroffenen, Internationaler Datenaustausch, Datenschutzregister
  • Strafrecht: Spezielle Delikte im Zusammenhang mit Computern oder Daten

Beurteilung:


Die Note setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:
  • Schriftliche Prüfung zur Semestermitte (40%)
  • Schriftliche Prüfung am Semesterende (60%)

Literatur:


Ein Skriptum kann hier heruntergeladen werden. Darin befinden sich pro Kapitel weitere Literaturhinweise.
Bitte beachten Sie, dass dieses Skriptum deutlich umfangreicher ist (ca. 160 Seiten) als der vorgetragene bzw. besprochene Stoff. Die Prüfungen richten sich nach den bearbeiteten Teilen und nicht dem Skriptum!

Übungsunterlagen

Zur Vorbereitung auf den 2. Übungstermin: Telstra.org (WIPO D2000-0003)

Die Musterlösung für die Zwischenklausur ist verfügbar. Am Ende finden sich auch allgemeine Anmerkungen zur Klausur.
Fragen zur Beurteilung bitte per E-Mail an den Vortragenden bzw. in der Veranstaltung!

Die Musterlösung für den zweiten Termin der Zwischenklausur ist nun ebenfalls zum Download bereit.

Kontaktdaten:


E-Mail:
sonntag@fim.uni-linz.ac.at
Telephon:
+43(732)2468-9330
Fax:
+43(732)2468-8599
Post:
Michael Sonntag
Johannes Kepler Universität Linz
Institut für Informationsverarbeitung und Mikroprozessortechnik (FIM)
Altenbergerstr. 69
4040 Linz
Persönlich:
Vor/während/nach der LVA

Letzte Änderung: 19.1.2005 by MVS